Die wichtigsten Marketing-Trends 2020

Im Bereich des Marketings spielt die fortschreitende Digitalisierung eine enorm wichtige Rolle. Das Marketing zählt mit Sicherheit zu den Branchen, in denen die digitalen Errungenschaften in den letzten Jahren die größten Veränderungen mit sich gebracht haben.

Dennoch sollten Unternehmen auch in Zeiten des Jahres 2020 nicht nur auf ihr Online- und Digital-Marketing vertrauen. In diesem Jahr spielt nämlich auch ein sehr traditionelles Marketing-Werkzeug wieder eine zentrale Rolle: Das Werbegeschenk.

Zurückzuführen lässt sich dies darauf, dass im Jahr 2020 ein großer Fokus darauf liegt, den Mensch wieder in den Mittelpunkt des Geschehens zu setzen. Unternehmen sehen darin eine Möglichkeit, mehr Kundennähe zu schaffen – und dies gelingt durch die passenden Werbeartikel sowohl effektiv, langfristig als auch kostengünstig.

Die menschlichen Bedürfnisse im Blick

Wenn Produkte und Leistungen konzipiert werden, sollte im Fokus stets der Mensch mit seinen persönlichen Bedürfnissen stehen. Ziel ist es, Probleme, mit denen sich echte Menschen beschäftigen, zu verstehen und zu lösen. So baut die Zielgruppe eine emotionale Verbindung zu dem jeweiligen Unternehmen oder der Marke auf.

Daher kommt es bei Werbegeschenken in hohem Maße darauf an, dass diese nah an der Zielgruppe sind und einen praktischen Nutzen für diese erfüllen. Einfache Werbeversprechen sind im Alltag lange nicht so präsent, wie ein haptisch erfahrbarer, nützlicher Gegenstand.

Eine praktische Power Bank, mit welcher das Smartphone unterwegs stets geladen werden kann oder ein ansprechend gestalteter Kapuzenpullover, der an kalten Tagen Wärme spendet, sind tolle Beispiele dafür. Ein besonderer Clou ist es dabei, das Label in Textilien individuell zu gestalten, beispielsweise durch die Dienste des Dutch Label Shop.

Mehrwert durch größere Kundennähe

Im Bereich der Digitalisierung haben rasante Entwicklungen stattgefunden, die besonders die Rolle des Kunden verändert haben. Dieser ist heute nicht länger passiv, sondern aktiv. Dadurch entsteht ein sehr großes Potential für Unternehmen, da diese durch Interaktionen eine Vielzahl an Informationen über seine individuellen Bedürfnisse und Verhaltensweisen sammeln können.

Dennoch benötigt das digitale Leben auch einen Gegenpol, der in Form von Werbeartikeln wirkliche Nähe zum Kunden schafft. Ziel muss es sein, die digitale Strategie ideal mit haptischen Gegenständen zu ergänzen. So profitieren Unternehmen und Marken in großem Ausmaß.

Vertrauen der Kunden stärken

Der Schutz von persönlichen Daten nimmt heutzutage eine enorm wichtige Rolle ein. Zwar ist es ein Vorteil für Firmen, dass die Handlungen der Kunden durch die Digitalisierung immer vorhersehbarer werden, allerdings steigen die Befürchtungen auf Kundenseite, dass mit ihren sensiblen Daten fahrlässig von den Unternehmen umgegangen wird.

Somit setzen Unternehmen durch analoge Werbegeschenke auf eine sichere Methode, welche effektiv wirkt und dabei stets unaufdringlich ist. Um einen missbräuchlichen Umgang mit ihren Daten müssen sich die Kunden dabei keinerlei Sorgen machen.

Verbindung von ungewöhnlichen Branchen und Gruppen

Um Gruppen und Branchen miteinander zu verbinden, sind Kooperation und Austausch bewährte Mittel. Hauptsächlich findet die Erschließung von neuen Zielgruppen und Geschäftsfeldern heute allerdings durch datenbasierte Analysen statt.

Vollständig neue Zielgruppen können allerdings auch durch einen klug eingesetzten, originellen Werbeartikel erschlossen werden. Denn: Alltagsgestände, wie Feuerzeuge oder Kugelschreiber, werden oft weitergereicht und gelangen so in die verschiedensten Branchen und Zielgruppen.