Gesteigerte Kundenzufriedenheit führt zu besseren Bewertungen

Mehr und mehr Verbraucher informieren sich im Vorhinein über ein Unternehmen und lesen die Rezensionen im Internet, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Daher ist es für heutige Unternehmen von zentraler Wichtigkeit, positive Bewertungen von ihren Kunden zu sammeln. Ein Übertreffen der Erwartungen und die damit zusammenhängende kontinuierliche Steigerung der Kundenzufriedenheit ist heutzutage eine Notwendigkeit, um gute Bewertungen zu erhalten und am modernen interaktiven Marktplatz langfristige Erfolge zu erzielen. Und der Schlüssel dazu ist und bleibt ein ausgezeichneter Kundendienst.

 

Vier Aspekte die durch guten Kundenservice Kundenzufriedenheit steigern und damit die Chancen auf gute Bewertungen erhöhen:

Wert auf hochwertigen Kundenservice legen

Kundendienstmitarbeiter sollten beim Umgang mit den Kunden Freundlichkeit und Sachkompetenz an den Tag legen. Erschreckenderweise beschweren sich immer mehr Kunden über unfreundlichen Service. Das ist einer der Hauptgründe für schlechte Bewertungen! Dem kann aber zum Glück durch spezielle Schulungen und Maßnahmen zur Verbesserung der Motivation der Kundendienstmitarbeiter entgegengewirkt werden.

Kurze Reaktionszeiten

Die Konkurrenz schläft nicht und wenn ein Kunde ewig in der Wartschleife hängt, kann es schnell passieren, dass er sich anderweitig umschaut. Das gleiche gilt für zu langes Warten auf eine E-Mail-Antwort. Deshalb sollten genügend Mitarbeiter und Ressourcen bereitgestellt werden, um zeitnah auf Kundenanfragen reagieren zu können.

Eine moderne CRM-Lösung verwenden

Eine große Hilfe für den Kundenservice ist eine professionelle CRM-Software. Damit haben Mitarbeiter beispielsweise alle Bestellungen und offenen Vorgänge im Blick und Kunden können individuell und sachgerecht betreut werden. Aber eine CRM-Lösung, wie z.B. die des Anbieters Teamleader, verwaltet nicht nur Daten und eliminiert langes und umständliches Suchen, sondern sie beinhaltet auch die komplette Kommunikationshistorie mit dem Kunden. Auf diese Weise können sogar unterschiedliche Kundendienstmitarbeiter mit der Konversation genau da weitermachen, wo andere aufgehört haben. Das weckt beim Kunden das Gefühl, dass man ihn kennt und schätzt und das Vertrauen sowie die Kundenzufriedenheit wächst. Nicht selten spiegelt sich dies auch in positiven Bewertungen wieder.

Mit Kulanz zu guten Rezensionen

Schnelle und freundliche Hilfe bei Mängeln oder Rücksendungen wird von Kunden ganz besonders geschätzt, besonders wenn sie weder diskutieren noch feilschen müssen. Studien zeigen, dass Kunden gerne wieder bei einem Anbieter einkaufen, der ihnen in der Vergangenheit unbürokratisch bei der Lösung eines Problems geholfen hat, weil sie sich bei ihm gut aufgehoben fühlen. Wenn ein Unternehmen in solch einem Fall schnelle und freundliche Hilfe leistet, dann steigen die Chancen auf eine ganz besonders gute Bewertung.

Fazit

Guter Kundenservice ist der Schlüssel zur Steigerung der Kundenzufriedenheit. Nicht vergessen, schlechter Service wird öffentlich, aber guter auch! Daher sollte jedes Unternehmen danach trachten, dass durch guten Kundenservice möglichst nur positive Bewertungen in den Umlauf gebracht werden. Das ist das digitale Aushängeschild eines jeden Unternehmens und damit das Erste, was potentielle Neukunden sehen. Guter Kundenservice = hohe Kundenzufriedenheit = Motivation für einen Kunden eine gute Bewertung zu hinterlassen.

Kundenbewertungen und die Konversionsrate

Was ist das und wie hängen die beiden Begriffe zusammen?

Kundenbewertungen sind eine effektive Marketing Methode für Ihre Webseite. Durch die Nutzung von Kundenbewertungen lassen sich ihre Platzierung bei Google sowie die Besucherzahlen ihrer Webseite erhöhen. Höhere Klickzahlen steigern die Konversionsrate und führen zum wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens.

Aber was genau ist die Konversionsrate überhaupt? Wie steigert sie den Erfolg für Ihr Unternehmen? Und wie können Kundenbewertungen dabei hilfreich sein?

 

Was ist die Konversionsrate?

Die Konversionsrate beschreibt, vereinfacht gesagt, die Besucher einer Webseite im Verhältnis zu den Konversionen. Konversionen bezeichnen die Besuchergruppe, die durch Marketing Maßnahmen eine Aktion ausführt, welche vom Anbieter erhofft bzw. erzielt wurde. Die Konversionsrate wird in Prozent angegeben und dient der CRO (Conversion-Rate-Optimierung) als Untereinheit der SEO (Suchmaschinenoptimierung).

Wofür wird die Konversionsrate eingesetzt?

Durch die Berechnung der Konversionsrate kann der Erfolg verschiedener Werbestrategien sowie die Wirkung des gesamten Internetauftritts nachvollzogen sowie optimiert werden.

Hierbei geht es jedoch nicht darum, möglichst viel Traffic auf der Landingpage zu erzeugen, sondern diesen gezielt zu steuern, um eine hohe Konversionsrate zu erzielen. Zudem kann die Anzahl der Konversionen gesteigert werden, indem der Erwerbsprozess von Produkten und Dienstleistungen so einfach wie möglich gestaltet wird. Zusätzlich können, durch interessante Angebote und ein ansprechendes Design, die Zeiten, welche Besucher auf der Webseite verbringen, verlängert werden, was eine Kaufentscheidung wahrscheinlicher macht.

 

Wie steigern Kundenbewertungen die Konversionsrate?

Diverse Studien zeigen, dass Kundenbewertungen für viele potentielle Käufer bzw. Kunden, einen ausschlaggebenden Teil zu einer Kaufentscheidung beitragen, da sie als sehr vertrauensvoll eingeschätzt werden. Kaum jemand verzichtet auf das Lesen der Rückmeldungen aus dem bestehenden Kundenkreis, da dies den Austausch von Erfahrungen steigert. Durch Kundenbewertungen werden verschiedenste Produktdetails beleuchtet und bewertet, die der Verkäufer nie auf die gleiche Weise vermitteln kann.

Den Besuchern einer Webseite ist eine unvoreingenommene Meinung anderer Käufer also sehr wichtig, damit eine Entscheidung für- oder gegen das Produkt erfolgen kann.

 

Positive Kundenstimmen können also Ihre Konversionsrate, wie demzufolge auch Ihren Profit deutlich steigern und sich effektiv auf das Kaufverhalten von gewünschten Neukunden auswirken.

Die gelben Sterne auf Google Platz 1

Werten Sie Ihre Top Platzierung im Ranking auf!

Den ersten Platz in den Google Suchergebnissen zu erreichen, ist eine Spitzenleistung. Damit Ihr Ergebnis auf Google Platz 1 noch mehr Blicke und Klicks auf sich zieht, sollten Sie auf ein wichtiges Mittel des Reputationsmanagements nicht verzichten: die gelben Sterne von Google.

Wie Sie die begehrten Sterne erhalten und welchen Mehrwert diese für Sie und Ihre Webseite haben, erfahren Sie hier.


Das bedeuten die gelben Sterne

Die gelben Sterne auf Googles erster Ergebnisseite geben Aufschluss über die Gesamtbewertung des Unternehmens. Dabei ist es möglich, bis zu fünf Sterne zu erhalten. Wenn ein Unternehmen also über fünf gelbe Sterne neben einem Ergebnis in der Suchmaschine verfügt, konnte es insgesamt die bestmögliche Bewertung erzielen.


Fünf Sterne als Anzeichen für Top Qualität

Auf der ersten Seite bei Google tummeln sich zahlreiche Ergebnisse. Durch AdWords Anzeigen, Google My Business Einträge und Featured Snippets ist zusätzlich für reichlich Ablenkung gesorgt. Damit Ihr Ergebnis auf Seite 1 dem Suchenden trotzdem ins Auge springt, können Sie sich durch positive Kundenbewertungen die gelben Sterne verdienen.

Diese fallen durch ihre leuchtende Farbe nicht nur auf, sie signalisieren dem Suchenden auch, dass er bei Ihnen höchste Qualität geboten bekommt. Dadurch steigt sein Vertrauen in Ihre Webseite und somit auch Ihr Unternehmen.


Mit kundentests.com bequem zu den gelben Sternen

Es ist nicht möglich, gelbe Sterne direkt bei Google zu erhalten. kundentests.com kann Ihnen dennoch auf seriösem Wege durch nachprüfbare Bewertungen zu den begehrten Sternen verhelfen.

Dazu geben Ihre Kunden einfach und bequem auf dem Portal kundentests.com ihre Bewertungen ab. Ab einer Anzahl von ca. 20 positiven Rezensionen ermittelt Google den Durchschnittswert Ihrer Bewertungen. Dieser entscheidet schließlich über die Anzahl der Sterne, die letztendlich zusammen mit Ihrem kundentests.com Bewertungsprofil in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Wie wichtig ist die Sichtbarkeit meines Unternehmens im Internet?

Das Internet ist ein wichtiges Medium der heutigen Zeit, um von Kunden gesehen zu werden. Um digitale Werbung erfolgreich zu tätigen, gibt es allerhand Agenturen, die entsprechende Leistungen anbieten. Denn eines steht fest – die Auswirkung der Digitalisierung macht auch vor Unternehmen nicht halt.

SEM

Eine beliebte Methode, um mehr Internetpräsenz zu bekommen, ist das Suchmaschinenmarketing. Dieses besteht wiederum aus der SEO und SEA und erfordert aufgrund seiner Komplexität viel Expertenwissen.

SEO

SEO ist die Abkürzung für den Begriff „Suchmaschinenoptimierung“. Dieses umfasst die Relevanzsteigerung der jeweiligen Website, um bei Google auf den vordersten Plätzen zu stehen, damit potenzielle Kunden auf das Unternehmen aufmerksam werden können. Denn das ist der Kundengewinnung und dem wirtschaftlichen Wachstum enorm zuträglich.

SEA

Die Anzeigenvielfalt von Google ist groß. Ein wichtiger Bestandteil dessen ist der Anzeigenbereich, welcher sich über den organischen Suchbegriffen befindet. Werbeanzeigen sind eine schnelle Möglichkeit, um Sichtbarkeit zu erlangen, sie sind jedoch mit vielen Richtlinien verbunden.

Reputationsmanagement

Neben dem Suchmaschinenmarketing ist auch das Reputationsmanagement nicht zu vernachlässigen. Durch aktuelle, positive Bewertungen werden Unternehmen von der Zielgruppe deutlich besser und konversionsorientierter wahrgenommen. Die Bewertungseinholung variiert von Unternehmen zu Unternehmen. Online Shops erhalten die meisten Rezensionen über den online Weg, wo hingegen lokale Dienstleister oftmals auf die Bewertungsbögen in Papierform zurückgreifen.

Fazit

Die Sichtbarkeit im Internet ist heutzutage unabdingbar, wenn Kunden gewonnen werden wollen. Besonders das Suchmaschinenmarketing ist eine passende Maßnahme. Diesbezüglich gibt es zum einen die Möglichkeit, viele Stellschrauben in Bewegung zu setzen, um in den organischen Suchergebnissen nach oben zu klettern und zum anderen die Anzeigenschaltung, um schnell präsent zu sein. Bei jeder dieser Maßnahmen sollte sich jedoch an einen Experten gewendet werden, weil es sich um sehr komplexe Themengebiete handelt.

Wie unterscheide ich echte Bewertungen von falschen?

Wie unterscheide ich echte Bewertungen von falschen?

Kundenbewertungen sind für Unternehmen heutzutage eine gute Möglichkeit, sich von ihren Wettbewerbern abzuheben und Werbung für das Unternehmen oder Produkt zu tätigen. Doch auch Suchende legen derzeit viel Wert auf Bewertungen, da diese bei der Qualitätserkennung helfen. Nun stellt sich jedoch die Frage, wie falsche Bewertungen identifiziert werden können. Wir haben die Informationen:

1.      Wie viele Rezensionen gibt es?

Ist ein Produkt erst seit kurzem auf dem Markt und hat auffällig viele Rezensionen kann es gut sein, dass es sich um falsche Bewertungen handelt. Bei Massenprodukten, wie Smartphones, ist eine hohe Anzahl an Bewertungen allerdings nicht ungewöhnlich.

2.      Wie lang sind die Rezensionen?

Bei zu langen Rezensionen kann es durchaus sein, dass diese vom Hersteller verfasst wurden. Beachten Sie hierbei jedoch die Beliebt- und Bekanntheit. Beliebte Produkte mögen sehr wohl mit längeren Bewertungen bestückt sein.

3.      Wann wurden die Rezensionen verfasst?

Sollten ausführlich formulierte Rezensionen bereits kurz nach Herausgabe eines Produktes vorhanden sein, können diese unecht sein. Vertrauen Sie lieber Rezensionen, die nach längerem Besitz des Produktes Zeit verfasst wurden.

4.      Nur positive Rezensionen?

Hat ein Produkt nur 5-Sterne Bewertungen, kann dies ein Indiz für gefälschte Bewertungen sein. Dennoch ist es hierbei wichtig, die Rezensionsanzahl bzw. das Verhältnis zu berücksichtigen.

5.      Werden Alternativprodukte empfohlen?

Falls Produkte von Konkurrenten ausdrücklich empfohlen werden, sind diese Rezensionen möglicherweise falsch. Wichtig ist, auf den Schreibstil zu achten. Werbenden Rezensionen sollten Sie kein Vertrauen schenken.

6.      Wir wurden die Rezensionen formuliert?

Misstrauen Sie Bewertungen, die viele Übertreibungen enthalten und ausschließlich positiv bzw. überaus werbend geschrieben wurden.

Fazit

Letztendlich lässt sich sagen, dass Produkte mit sehr wenigen Bewertungen nicht sonderlich vertrauenerweckend sind. Schauen Sie sich zudem jederzeit das Verhältnis von 5-Sterne Bewertungen zu anderen an – das Gesamtbild muss stimmen.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie viele falsche Bewertungen identifizieren und diese bei der Entscheidungsfindung ausschließen. Ein Unternehmen freut sich außerdem, wenn Sie Ihre Erfahrung mit diesem kundtun. Das hilft anderen Suchern ebenfalls bei der Wahl und wirkt gefälschten Bewertungen entgegen.

Welches Paket ist für mein Unternehmen das richtige?

Bei kundentests.com werden unterschiedliche Pakete mit verschiedenen Funktionen und Leistungen angeboten. An dieser Stelle kommen auf Seiten von Unternehmen nicht selten Fragen auf: Welche Vorteile bringen die unterschiedlichen Pakete mit sich und welches Paket ist für mein Unternehmen geeignet? Diese Fragen werden in diesem Beitrag geklärt.

Das Free Paket – Ihre Basic Unterstützung

Um Unternehmen auf einer einfachen Basis die Möglichkeit des Reputationsmanagements zu geben, bietet kundentest.com ein kostenfreies Paket an. Bei diesem können Sie das Gütesiegel des Bewertungsportals auf Ihrer Webseite integrieren und mit 20 sichtbaren Bewertungen, die sie monatlich aktualisieren können, potenzielle Neukunden auf Ihre Qualität Aufmerksam machen.

Das Online Plus Paket – Für eine internetaffine Zielgruppe

Das Online Plus Paket geht über die einfachen Leistungen des Free Pakets hinaus und bietet Ihnen zahlreiche Nutzen. Mit diesem Paket ist es Ihnen möglich, mit 40 Online Bewertungen im Monat, 20 integrierten bisherigen Bewertungen, Video Bewertungen und der Integration des Gütesiegels auf Ihrer Webseite die Kundenzufriedenheit Ihres Unternehmens zum Ausdruck zu bringen.

Die Sichtbarkeit wird in diesem Paket für alle Bewertungen gewährleistet. Mit den gelben Sternen auf Google, die in diesem Paket enthalten sind, sorgen Sie des Weiteren für Aufmerksamkeit in den Google Ergebnissen.

Dieses Paket eignet sich insbesondere für Unternehmen, die im Onlinehandel tätig sind oder eine starke Webpräsenz besitzen und eine Zielgruppe ansprechen, die einen Internetzugang haben. Diese kann Sie und Ihr Unternehmen so jederzeit online bewerten.

Das Offline Plus Paket – Der Ferrari unter den Paketen

Mit dem Offline Plus Paket können Sie und Ihr Unternehmen in Hinsicht auf das Reputationsmanagement vollends durchstarten. Über das Gütesiegel, die Google Sterne und die Möglichkeit der Video Bewertungen hinaus, gibt es noch viele weitere Vorteile.

Mit diesem Paket ist es kundentests.com möglich, 25 Offline Bewertungen zusätzlich zu der unbegrenzten Anzahl an Online Bewertungen auf Ihr Konto einzupflegen. Ferner können weitere 30 bisherige Bewertungen aus dem Internet von Seiten wie beispielsweise Facebook, Tripadvisor oder golocal integriert werden. Sichtbar sind, wie auch im Online Plus Paket, alle Ihrer bisherigen eingetragenen Bewertungen.

Dieses Paket ist besonders für Unternehmen geeignet, die einen stationären Handel betreiben oder eine Praxis besitzen und viel von ihren Kunden vor Ort leben. Dies gilt beispielsweise für Ärzte. Weiterhin passt das Offline Plus Paket gut zu Unternehmen, die zu einem Großteil eine Klientel besitzen, die nicht sehr internetaffin ist. Kunden können nämlich ganz einfach schriftlich auf Bewertungsbögen ihre Bewertungen abgeben. So haben auch Menschen ohne einen Zugang zum Internet die Möglichkeit, sich zu äußern und Sie zu beurteilen.

All in One – ein Siegel, alle Bewertungen

Was viele Nutzer bereits über Bewertungen wissen, ist, dass diese ihr Unternehmen voranbringen. Der Schlüssel liegt darin, dass andere Nutzer durch gute Bewertungen dazu angeregt werden, das Produkt zu erwerben oder die Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Was sind jedoch „All in One Bewertungen“ und warum sind diese für Nutzer und Unternehmen interessant?

All in One Gütesiegel

Was ist ein All in One Gütesiegel? Ein All in One Gütesiegel vereint mehrere Gütesiegel in einem. Somit hat der Nutzer die Möglichkeit, alle Bewertungsportale bei kundentests.com zu sehen, und das Unternehmen hat den Vorteil, alle Bewertungsportale in ein Siegel zu integrieren. Dazu zählen Bewertungen bei eBay, Amazon, Jameda, Yelp, TripAdvisor, Facebook und Google. All diese Seiten sind große Portale, die für den Nutzer relevant sind und zu einer positiven Kaufentscheidung beitragen können.

Vorteile für den Nutzer

Für den Nutzer sind nicht nur Bewertungen seriöser Bewertungsportale sichtbar, er hat auch alle Bewertungen auf einem Profil und braucht nicht zu schauen, ob die Bewertungen auf einem anderen Portal genauso ausfallen. Zusätzlich steigern die Bewertungen das Sicherheitsgefühl bei einem Kauf von Produkten oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen. Demnach werden dem Nutzer mögliche Bedenken oder Ängste im Vorfeld genommen. Zuletzt kann die Bewertung vom Nutzer unkompliziert abgegeben und verwaltet werden.

Vorteile für das Unternehmen

Das Unternehmen profitiert genauso von Bewertungen. Feedback wird in den meisten Unternehmen sehr groß geschätzt und sollte in jedes unternehmerische Handeln integriert werden. Die Firma reflektiert über die Zufriedenheit von Kunden und kann dadurch Feedback in die Tat umsetzen, was zu Vertrauen bei neuen, aber auch bei bestehenden Kunden führen wird. Durch Bewertungen wird ein optimiertes Reputationsmanagement betrieben und höchste Seriosität gewährt. Bewertungen verhelfen dem Unternehmen demnach zu Authentizität, was sich stets positiv auf die Entscheidung der Kunden auswirkt.

Fazit

Ein All in One Gütesiegel eignet sich in vielfältiger Art und Weise sowohl für den Nutzer als auch für das Unternehmen. Beide Seiten können davon profitieren und mit wenig Aufwand einen positiveren Kaufprozess erleben. Integrieren auch Sie All in One Gütesiegel auf ihrer Bewertungsseite. Wenn Sie eine Bewertung abgeben möchten, verwaltet kundentests.com diese gerne.

Die 5 größten Mythen über Online Bewertungen

Online Bewertungen ermöglichen einem Unternehmen, seine eigenen Stärken und Schwächen sichtbar zu machen. Außerdem verhelfen sie dem Unternehmen, seine Kunden zu verstehen und Vertrauen aufzubauen.

Online Bewertungen werden nicht von allen Menschen so positiv angesehen, wodurch sich im Laufe der Zeit Mythen über Online Bewertungen entwickelt haben. Welche Mythen besonders im Umlauf sind und ob sie stimmen, erfahren Sie hier.

1. Online Bewertungen werden von Niemandem gelesen

Bewertungen im Internet haben für den Großteil der Menschen eine große Bedeutung. Verbraucher holen sich immer häufiger Meinungen ein, bevor sie ein Produkt kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen.

2. Bewertungen schreiben ist zeitaufwendig

Online eine Bewertung zu schreiben muss nicht viel Zeit kosten. Durch einfache Handhabung der Bewertungsportale kann eine Online Bewertung in wenigen Schritten online sein. Kundentests.com achtet darauf, den Prozess für den Verbraucher so angenehm wie möglich zu gestalten.

3. Nur unzufriedene Kunden verfassen Bewertungen

Nachweislich sind über 80% der Bewertungen positiv. Die Verbraucher nehmen sich gerne einen Augenblick, um über eine positive Dienstleistung oder ein positives Kauferlebnis zu berichten. Und auch vereinzelte negative Bewertungen müssen Ihnen nicht schaden. Verbraucher schätzen positive Bewertungen noch glaubwürdiger ein, wenn eine negative Bewertung dabei ist.

4. Niemand vertraut den Online Bewertungen

Da man sich im Internet anonym ausgeben kann, herrscht das Gerücht, dass kein Mensch Online Bewertungen Glauben schenkt. Allerdings ist es so, dass Online Bewertungen von den meisten Menschen gleichgesetzt wird mit persönlichen Empfehlungen von Freunden oder der Familie. Online Bewertungen bekommen also viel Vertrauen.

5. Durch Online Bewertungen verliert man Kontrolle

Unternehmen befürchten, dass vor allem negative Bewertungen verfasst werden. Diese Angst kann Ihnen nicht nur mit Punkt drei genommen werden, sondern auch mit dem Argument, dass das Unternehmen die Chance hat, sich auf jede Bewertung zu beziehen. Durch die Reaktion können Sie nicht nur negativen und positiven Bewertungen ein Feedback geben, Ihre potenziellen Kunden bekommen auch den Eindruck, dass die eigene Meinung dem Unternehmen was wert ist.

Fazit

Online Bewertungen haben mit vielen Mythen und Gerüchten zu kämpfen. Viele davon entsprechen nicht der Wahrheit und können wiederlegt werden. Online Bewertungen sind eine gute Möglichkeit für das Unternehmen transparenter für seine Kunden zu sein und eine Möglichkeit des Austausches zu bieten.

Tipps um Bewertungen zu erhalten

Bewertungen sind ein wichtiges Aushängeschild für Unternehmen. Auf der Suche nach einem Produkt oder Dienstleistungen fallen Rezensionen einer besonderen Gewichtung zu. Viele Interessenten machen ihre Kaufentscheidung von Bewertungen vorheriger Kunden abhängig. Aus diesem Grund ist es für Unternehmen von besonderer Wichtigkeit eine große Anzahl bestenfalls positiver Bewertungen von ihren Kunden zu sammeln und diese für Interessenten sichtbar zu machen. Um dieses Potenzial auszuschöpfen und viele Bewertungen zu erhalten, gilt es einige Punkte zu beachten.

Kunden auf Bewertungsportale aufmerksam machen

Viele Kunden vergessen ganz einfach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung nachträglich ihren Dank auszusprechen. Insbesondere virtuell. Sie sollten demzufolge die Chance ergreifen und Ihre Kunden nach Möglichkeit persönlich oder per Email um eine Bewertung zu bitten. Viele Kunden möchten sich gerne mit einer positiven Bewertung bei ihnen revanchieren, eine kleine Erinnerung an ein Kundenportal kann dabei bereits zu einer Vielzahl neuer Kundenbewertungen führen.

Kundenbewertungsverfahren einfach halten

Die wenigsten Menschen können sich für lange Formulare begeistern. Sie sollten aus dem Grund darauf achten, dass Kunden ihre Bewertungen möglichst unkompliziert und zeitsparend abgeben können. Bei einer Vielzahl von Eingabefeldern vergeht einem Großteil der Personen die Lust einer Bewertung, welches im schlimmsten Fall zum Bewertungsabbruch führt. Stellen Sie demnach sicher, dass sich Ihre Kunden nicht lange mit der Abgabe ihres Feedbacks aufhalten müssen und Sie werden von einer Vielzahl neuer Bewertungen profitieren.

Einbeziehung eines Online Bewertungsportals

Um es Ihren Kunden so einfach wie möglich zu machen, bietet sich die Einbindung eines Online Bewertungsportals an. Kunden können infolge unkompliziert Bewertungen für Ihr Unternehmen abgeben. Mit dem Kundenportal kundentests.com können Sie zudem sicherstellen, dass ausschließlich Kunden und keine unautorisierten Personen Bewertungen abgeben können, wie es beispielsweise bei Google der Fall ist. Somit lassen sich negative Bewertungen besser vermeiden. Um potenzielle Kunden auf ihre positiven Bewertungen aufmerksam zu machen, können Sie ein Siegelvon kundentests.com auf Ihrer Webseite integrieren. Die Sternebewertungen die sie mithilfe von kundentests.com bei Google erhalten fördert zudem das Vertrauen in Ihr Unternehmen und macht Interessenten im besten Fall zu Ihren Neukunden. Nutzen auch Sie authentische Kundenbewertungen und überzeugen Sie!

Vier Arten von Bewertungen erkennen und richtig deuten

Bewertungen können in den verschiedensten Formen kommuniziert werden. Steht man als Person oder Unternehmen in der Öffentlichkeit, wird man nicht selten von anderen bewertet. Die richtige Umgangsweise mit persönlichen oder online Bewertungen spielt dabei eine große Rolle. Ob für Ihre Produkte, Dienstleistungen oder Ihren Online Shop: Insgesamt kristallisieren sich vier Arten von Bewertungen heraus, mit denen Personen und Unternehmen in der Regel konfrontiert werden.

Positives Feedback

Positives Feedback ermutigt uns zum Weitermachen. Es zeigt uns, dass wir mit unserem Tun und Handeln bei anderen auf Begeisterung treffen und motiviert uns zu weiteren Erfolgen. Als Dienstleister sollte man seinem Gegenüber stets seine Dankbarkeit über die freundlichen Worte aussprechen und sich auch in Zukunft um positive Rückmeldungen bemühen und nicht auf dem Erfolg ausruhen. Sie sollten zudem stets Ihre Kunden animieren

Konstruktive Kritik

Ihnen auf Bewertungsportalen eine Bewertung zu hinterlassen.
Konstruktive Kritik kann zu neuen Denkanstößen und wahrem Wachstum führen. Ehrliche Verbesserungsvorschläge sind mit Freude statt Ablehnung und als Chance statt Angriff zu betrachten. Die Person ist in diesem Fall in der Regel mit dem Handeln oder der Dienstleistung zufrieden und möchte mit seinem Feedback zu weiterem Wachstum anregen. Konstruktive Kritik ist aus diesem Grund von höherem Wert als positives Feedback, weil dem Anbieter offene Potenziale aufgezeigt werden.

Negatives Feedback

Mit Kritik können viele Menschen nur schwierig umgehen. Es fehlt dem Einzelnen oftmals an Weitblick, um zu verstehen, warum eine andere Person das eigene Verhalten nicht gutheißt. Niemand ist in der Lage es jedem Recht zu machen und so stößt man im Laufe der Zeit gezwungenermaßen auch auf Kritik. Der richtige Umgang mit negativen Bewertungen ist dabei sehr wichtig. In den meisten Fällen ist negative Kritik auf einen Fehler zurückzuführen und es ist angemessen sich für diesen zu entschuldigen. Zudem ist es wichtig die nötigen Maßnahmen einzuleiten, sodass sich dieser Fehler in Zukunft nicht wiederholt.

Aggressives Feedback

Die wohl unangenehmste und zudem unangebrachte Kritik ist aggressives Feedback. Diese Form der Kritik ist in den meisten Fällen nicht konstruktiv und von negativen Gefühlen geleitet. Lassen Sie sich von aggressivem Feedback nicht aus der Ruhe bringen und erklären Sie Ihrem Gegenüber die Lage und bieten Sie gegebenenfalls Ihre Hilfe an. Oftmals verschwindet die Aggressivität nach schneller Zeit wieder und mit etwas Glück, verwandelt sie sich in die lehrreichste Form des Feedbacks: in konstruktive Kritik.