Buchhaltungssoftware für den Mittelstand – was Buchhaltungsprogramme 2020 leisten

Für die meisten kleinen und mittleren Unternehmen gehört die Buchhaltung eher zu den unbeliebten Tätigkeiten. Wer nicht gerade als Wirtschaftsprüfer oder Steuerberater arbeitet, der verliert ohne entsprechende Fortbildung leicht den Überblick. Umso wichtiger ist es, besonders für all die Unternehmen, die sich keine Vollzeit-Buchhaltungsstelle leisten können, ein gutes Buchhaltungsprogramm zu nutzen.

Was eine professionelle Buchhaltungssoftware leisten muss

Ohne eine spezielle Buchhaltungssoftware kommt heute kaum ein Unternehmen mehr aus. Sie sparen gegenüber einer händischen Buchführung viel Arbeit und Zeit, vermeiden Fehler und machen den Nutzer auf vergessene Rechnungen aufmerksam.

Besonders wichtig ist eine Buchhaltungssoftware für alle Unternehmen, die in ihrer Buchhaltung keine ausgebildeten Mitarbeitenden beschäftigen können. Auch Fortbildungen und Schulungen helfen nur begrenzt, die Feinheiten der Buchhaltung zu überblicken. Schließlich verursachen Fehler und Versäumnisse in der Buchhaltung nicht nur Mehrkosten durch Mahnungen etc., sondern können ganz erhebliche Strafen mit sich bringen, die bis hin zum Entzug der Gewerbeberechtigung gehen können.

Die meisten Buchhaltungsprogramme bieten Prüfroutinen an, die im Idealfall den individuellen Ansprüchen des Unternehmens entsprechend programmiert werden können. So können Aufgaben automatisch überprüft werden und Fehler gar nicht erst entstehen. Auch können die Programme so rechtzeitig auf den Zahlungstermin hinweisen, sodass Mahnungen vermieden werden. Wichtig bei der Wahl des Programms ist, dass es regelmäßig seitens der Herstellers aktualisiert wird, damit neue Verordnungen und Gesetze berücksichtigt werden.

Sage 50 – Die Buchhaltungssoftware für den Mittelstand

Wer bereits grundlegende Kenntnisse in der Buchhaltungspraxis besitzt und Einarbeitungszeit mitbringt, wird mit der komplexen Buchhaltungssoftware Sage 50 am glücklichsten werden. Diese funktioniert nicht so intuitiv, wie manche andere Software, bietet aber den professionellsten Leistungsumfang, eine DATEV-Schnittstelle, ein eingebautes Online-Banking und eine digitale Belegarchivierung.

Die mandantenfähige Buchhaltungssoftware von Sage unterstützt Steuerformulare mit dem Finanzamt Angebot Elster. Die unterstützten E-Bilanzen ermöglichen grundlegende Controlling-Funktionen. Zusätzlich zu der Buchhaltung und dem Überblick über offene Posten, beinhaltet Sage 50 auch ein integriertes Mahnwesen.

Das Unternehmen Sage aus Großbritannien bietet eine große Anzahl anderer Programme an, zu denen Sage 50 Schnittstellen ermöglicht. Dazu gehören Programme wie Faktura, Auftragsverwaltungen und weiteren kaufmännischen Auftragsverwaltungen. Der große Umfang und die Systemtiefe können den individuellen Bedürfnissen angepasst werden, hierfür hat Sage ein Netz von Sage Partnern, die den Nutzern bei der Einrichtung des Systems und weiteren Aufgaben unter die Arme greifen können.

WISO Buchhaltung 365 – Die Buchhaltungssoftware für Start-Ups

Noch öfter als kleine und mittelständische Unternehmen, haben Start-Ups eine professionelle Buchhaltungsabteilung. Für wenig erfahrene Nutzer ist die WISO Buchhaltung – die viele von der privaten Steuererklärung kennen dürften – entwickelt. Teil der Software ist ein erschöpfendes Nutzerhandbuch, das fast alle Buchhaltungsfragen beantworten dürfte. Mit diesem Programm und dem Handbuch, sollte die Buchhaltung auch von Nutzern fehlerfrei erstellt werden, die keinerlei buchhalterische Ausbildung genossen haben.

Die Software Buchhaltung 365 unterstützt eine weitgehend automatisierte rechtskonforme doppelte Buchführung, den Jahresabschluss, Bilanzen und eine Gewinn- und Verlustrechnung. Diese Nutzerfreundlichkeit macht die Buchhaltung 365 vor allem für Gründer und Start-Ups interessant. Mit dieser können auch kleinste und neue Unternehmen die Buchhaltung in der eigenen Hand behalten und sich selbst um diese kümmern.

SevDesk – Buchhaltung in der Cloud

Mit verschiedenen Tarifen und Leistungsumfängen bietet SevDesk ein maßgeschneidertes Angebot für verschiedene Kunden an. Das Tool bietet wie WISO Buchhaltung 365 ein nutzerfreundliches Angebot, dass sich an wenig erfahrene Unternehmen richtet. Mit SevDesk können verschiedene kaufmännische Auswertungen erstellt werden und an einen externen Steuerberater und dem Finanzamt übermittelt werden.

Ein großes Manko an den günstigen SevDesk Tarifoptionen ist der eher reduzierte Funktionsumfang, der nicht mal Online Banking beinhaltet. Herfür und Funktionen wie eine automatische Belegerkennung oder eine Umsatzsteuervoranmeldung mit Elster ans Finanzamt zu übermitteln, ist ein teurerer Tarif nötig.

Insgesamt vereinfacht auch SevDesk die Buchhaltungsarbeit deutlich, und bietet viele Funktionen an, um die Belege digital zu verwalten.